Tuesday, December 23, 2008

Willenbrock, Andreas Dresen, 2005

Nicht wie beim Tatort geht es zu in einem Andreas-Dresen-Film. Darauf müssen die Figuren auch gleich hinweisen, als sie bei der Gegenüberstellung auf dem Polizeirevier nicht hinter einem falschen Spiegel platziert, sondern den beiden russischen Verdächtigen im Treppenhaus des Polizeireviers von Angesicht zu Angesicht gegenübergestellt werden.
Aus der Differenz freilich, die Dresen zwischen dem Tatort und seiner Vorstellung von Kino ausmacht und lauthals postuliert, gewinnt er nicht nur in dieser Szene höchstens ein wenig lakonische Coolness, die freilich frei von jeder ernsthaften, oder gar politisch-kritischen, Auseinandersetzung mit den Umständen, in denen sich seine Figuren befinden, bleibt. Und er verliert gleichzeitig mit diesem Verzicht auf das Zeichenarsenal des Polizeifilms den Reiz und den Drive des Genrehaften.
Weder arbeitet Dresen kreativ mit, noch offen gegen die Regeln. Willenbrock ist Halbherzigkeit durch und durch. Obwohl Willenbrock von schmooven Helikopter-Kamerafahrten bis zum eingängig-atmospohärischen Klaviermotiv alle Tricks des kommerziellen Filmschaffens - handwerklich durchaus ansehnlich - vorführt, beharrt der Regisseur auf einem autorenfilmerischen Überschuss, den er wahrscheinlich selbst in die Nähe irgendeines Realismuskonzepts gestellt haben möchte (auf offensiv gestalterische Mittel jenseits der erweiterten Kontinuitätsgrammatik verzichtet der Film vollständig bis zu seiner letzten Szene und wenn er sich in dieser dann etwas weiter aus dem Fenster lehnt, geht das prompt gewaltig daneben).
Freilich hütet sich der Film davor, diesen Überschuss ästhetisch zu präzisieren. Er manifestiert sich dann auch stets nur in den unpräzisesten Varianten: in einer relativen narrativen Offenheit (bis zum Schluss bleibt unklar, ob die Russen nun schuldig sind oder nicht) zum Beispiel, die aber letzten Endes eher politische Feigheit ist als Ausdruck auch nur irgendeiner Authentizität (und die analytische Zwangsläufigkeit guten Genrekinos ist dann halt auch hinüber). Oder in ganz klassischen Momenten der Autorenfilmsprachlosigkeit, die jedoch immer wieder eingefangen werden vom grundsätzlichen Mitteilungsbedürfnis eines Films, der nichts mitzuteilen hat.

1 comment:

Anonymous said...

Zahlreiche verschiedene glitzernden pandora schmuck sabo schmuck wird vor der ganzen Welt verwechselt Chaos. Und die ganze thomas sabo onlineshop Welt von der Industrie zusammengesetzt ist, bezogen auf Kultur, es ist die Differenz zwischen classes.For thomas sabo armketten Teil des Schmucks Unternehmen, acrosspandora Industrien, sabo uhren die Grenzen der Pandora Armbändern zu verwirklichen, sah die Augen thomas sabo online shop deutschland außen ist ein kreativer Wert auf neue Ideen. ohrringe creolen Die Schmuck-Industrie muss auf andere Branchen, die Allianz zu realisieren.Diese Tendenz wurde vorgelegt. thomas szabo Solche als touristische Souvenirs, Schmuckläden mobilepandora Telefon angebote thomas sabo ohrschmuck Industrie, Bekleidungsindustrie, hochwertigen Schreibwaren-Industrie, auch einige elektronische Geräte. Dies thomas sabo ist eine gute Idee, wenn die Bedingungen, mit kräftigen, schwach ist, oder die schwachen schwachen Spiel wahrscheinlich überraschendste schmuck thomas sabo ketten Ergebnis zu erhalten. Um jedoch die Marktstudie und Machbarkeit, zu stärken und die Aufmerksamkeit Markt, um Tracking-Stamm. Power-and-power Union sollte sicher sein, die pandora deutschland Reize, vor allem die internationale Marke der Zusammenarbeit.