Thursday, September 04, 2008

Berlin Kino 4.-10.9.2008

Zunächst Johnny To: Dessen vorzüglicher Sparrow startet im fsk und wenn ich mich nicht täusche deutschlandweit auch nur dort. Immerhin ist dies ein Anfang, zu hoffen bleibt, dass auch andere Werke des Meisters hierzulande einen Starttermin im Kino (genau da muss man sich seine Filme ansehen) erhalten. Mehr hier und hier. Wanted ist die politisch entschärfte, ästhetisch radikalisierte Verfilmung einer nach oberflächlichen Durchsicht recht widerwärtigen Comicvorlage und macht viel Spaß. Hier mehr. Dann noch gleich zweimal Sex im Alter: Wolke 9 von Andreas Dresen und der pinku eiga Tasogare. Thomas zum ersten, Ekkehard zum zweiten, ich ebenfalls zum zweiten den ich hiermit ebenfalls wärmstens empfehle (während ich den deutschen Verleihtitel lieber verschweige).

Die Tilsiter Lichtspiele liegen soweit im Osten, abseits der restlichen interessanten Kinos der Stadt, dass ich sie irgedwie nie so richtig auf dem Plan habe, dabei ist deren Programm bisweilen recht interessant. Heute startet dort eine vollständige Retrospektive der Filme Roland Klicks, von dem ich bisher erst den vorzüglichen Deadlock gesehen habe. In den Lichtspielen bietet sich nun (und noch ziemlich lange, nämlich die nächsten drei Wochen) nicht nur mir die Möglichkeit, die Lücken zu schließen (hoffentlich auf 35mm, manchmal laufen da DVD-Projektionen). Dank an Thomas für den getwitterten Hinweis.

In den anderen hier relevanten Kinos läuft, soweit ich das überblicken kann, noch immer das, worauf bereits letzte Woche verwiesen wurde, einzig auf Jack Arnolds ganz wundersamen und sonderbaren Incredible Shrinking Man möchte ich doch noch verweisen (im Arsenal am Dienstag, samstags ist dort der ebenfalls schwer bezaubernde Madamu to nyobo zu sehen).

2 comments:

Thomas said...

Zumindest Deadlock lief als 35mm-Projektion - die Filmgalerie451 hatte vor rund 10 Jahren die Filme, ich glaube, allesamt nochmals ins Kino gebracht, bzw. in Form von Retrospektive-Touren durchs Land geschickt und dafür wohl nochmal Prints erstellt.

Und im Kino, zumal in diesem, ist das schon extrem Klasse.

Tipp: Die Tilsiter Lichtspiele sind vom U Frankfurter Tor sehr schnell zu Fuß zu erreichen!

Grüße
Thomas

Lukas Foerster said...

Bübchen lief gestern leider als DVD-Projektion auf einem reichlich mittelmäßigen Beamer. Bleibt zu hoffen, dass der Rest wieder 35mm ist.